Bewertung wird geladen...
Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Oldenburg
Bruststraffung 2018-02-22T15:41:53+00:00

Bruststraffung und Brustverkleinerung in Oldenburg

Dr. med Beilke – der Spezialist für Brustchirurgie

Eine Bruststraffung (Mastopexie) bringt Ihre Brüste wieder in Topform! Ob nach einer Schwangerschaft, dem Abstillen, nach einer Diät oder einfach altersbedingt – die weibliche Brust verändert sich im Laufe der Jahre. Sie kann an Volumen verlieren und schlaff werden. Eine Bruststraffung macht diesen Vorgang rückgängig und wirkt wie eine Verjüngungskur für Ihre Brüste.

Eine Brustverkleinerung (Mamma- Reduktion) kommt für Frauen in Frage, die mit ihrer aktuellen Brustgröße körperlich eingeschränkt sind. Zu große Brüste (BH-Größe D bis F) können Schmerzen im Rücken, Nacken und anderen Körperpartien hervorrufen. Eine Reduktion kann eine erhebliche Verbesserung der Körperhaltung erzielen sowie eine harmonische Verteilung der Körperproportionen bewirken.

Ablauf einer Bruststraffung & Brustverkleinerung

Eine Bruststraffung oder eine Brustvergrößerung erfolgt immer in Vollnarkose. Die Schnittführung der beiden Eingriffe ist nahezu identisch und wird daher nachfolgend für beide Operationen vereinfacht dargestellt.

Die Vorteile einer Bruststraffung und einer Brustverkleinerung

Ob nach einer Schwangerschaft, dem Abstillen oder nach einer großen Gewichtsreduktion – die Brustform einer Frau kann sich im Laufe der Zeit negativ verändern. Eine Veränderung, die große psychische Belastungen hervorrufen und sich stark auf das Privat- und Berufsleben auswirken kann.

Dank einer Bruststraffung kann diese Entwicklung in den meisten Fällen jedoch wieder korrigiert werden, so dass die gewünschte Form, Festigkeit und Größe wiedererlangt werden kann.

grafik: Bruststraffung - vorher - nachher

Für wen ist eine Bruststraffung empfehlenswert?

grafik: Hängebrust Skala

Normale Brust

Grad 0

Die Brustwarze (nicht der Brustwarzenhof) liegt mittig oberhalb der Unterbrustfalte.

Die Brustwarze kann nach oben zeigen.

Leichte Hängebrust

Grad 1

Die Brustwarze liegt mittig und leicht über oder auf der Höhe der Unterbrustfalte.

Diese Brustform kommt sehr häufig vor.

Mittlere Hängebrust

Grad 2

Die Brustwarze liegt 1-3 cm unterhalb der Unterbrustfalte, jedoch noch oberhalb des niedrigsten Brustteils.

Die Brustwarze kann nach unten zeigen.

Starke Hängebrust

Grad 3

Die Brustwarze liegt mehr als 3 cm unter der Unterbrustfalte und unter dem niedrigsten Brustteil.

Die Brustwarze kann auch bei kleineren Brüsten nach unten zeigen.

Das sollten Sie nicht ignorieren!

Frauen, die sich für eine Bruststraffung bzw. für eine Brustverkleinerung entscheiden, sollten sich bewusst sein, dass auch dieser Eingriff, wie alle Operationen, gewisse Risiken und mögliche Komplikationen mit sich bringt. Jedoch lassen sich diese Gefahren mit Hilfe gründlicher medizinischer Untersuchungen durch mehrere Fachärzte (z.B. Hausärzte oder Gynäkologen) minimieren. Wir klären Sie umfangreich auf.
Jetzt Termin vereinbaren!
Kostenloses Infoblatt anfordern!
Jetzt gleich Termin vereinbaren!
Kostenloses Infoblatt anfordern!

Unsere Praxis: Hochmodern und attraktiv

  • Ihre Sicherheit und Zufriedenheit stehen an erster Stelle
  • Sie erhalten alles aus einer Hand: Intensive Vor- und Nachbetreuung und Operation durch Dr. med. Beilke persönlich
  • Wir legen großen Wert auf eine harmonische und vertrauensvolle Patientin-Arzt-Beziehung und auf Beratung auf Augenhöhe
  • Wohlfühlatmosphäre dank attraktiver Praxis in der Oldenburger Innenstadt und großzügiger Terrasse mit Blick auf das Dobbenviertel

Ihr Operateur: Dr. med Ricardo Beilke

Portrait Doktor Beilke
  • Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
  • Schwerpunkt: körperformende Chirurgie, insbesondere Brustchirurgie
  • Ausgebildeter Notarzt
  • Studierte Humanmedizin am Universitätsklinikum Leipzig und „Medical Hospital Management“ MHM an der Evangelischen Fachhochschule Hannover
  • zwischen 2006 – 2016 an mehreren renommierten Unikliniken tätig. Darunter an der Charité Berlin, der Alster-Klinik Hamburg sowie an Kliniken für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit Schwerbrandverletztenzentrum.
  • Mehrere Hospitationen in plastisch-chirurgischen Kliniken im In- und Ausland